Samstag, 24. Oktober 2015

Fuerteventura August 2015


Costa Calma

Im August verbrachten wir eine Woche auf Fuerteventura. Bereits aus dem Flugzeug erkennt man ganz gut mit was für einer Landschaft man es hier zu tun hat. Riesige Berge, Vulkane, alles karg mit wenig grün. Ein bisschen fühlt man sich, als ob man plötzlich auf dem Mars gelandet ist. Hier und da stehen vereinzelt Häuser in dieser braunen Wüste. Sobald man in einen Ort reinfährt, ist man umgeben von sattem Grün mit reihenweise Palmen.

Costa Calma

Wir haben ein Zimmer im Morasol Atlantico in Costa Calma gebucht. Das Hotel ist klein und gemütlich, ruhig gelegen und nah am Strand. Badeschuhe braucht man hier nicht. Der kilometerweite weiße Sandstrand ist sehr fein und sauber, ohne Steine und Muscheln. Man findet immer ein ruhiges Plätzchen. Nicht umsonst heißt es, Fuerteventura hat die schönsten Strände der kanarischen Inseln.



Wanderdünen

In der Umgebung gibt es einige Einkaufsmöglichkeiten, wie Supermärkte, Klamottenläden und Souvenirshops. Auch kulinarisch hat Costa Calma einiges zu bieten. Ob Pizza, Fisch, Nudeln,... jeder kommt auf seine Kosten. Wenn ihr einmal hier seid, müsst ihr unbedingt die kanarischen salzigen Kartoffeln mit der roten scharfen Mojosoße probieren!



Um Fuerteventura besser kennenzulernen, haben wir eine Inselrundfahrt als Tagestour gemacht. Eine ganz liebe Einheimische hat uns verschiedene Orte und Sehenswürdigkeiten gezeigt und nebenbei vieles über das Leben von früher und heute auf dieser Insel erzählt.


Freilichtmuseum


Schwarzer Strand

Seid ihr auch schon mal auf Fuerteventura oder 
auf einer anderen der kanarischen Inseln gewesen?

1 Kommentar:

  1. Ach du meine Güte!!! Wie schön ist das denn??? *-*
    will auch :D
    LG Jenni♥
    http://jennisbeautyblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen