Mittwoch, 20. August 2014

Augenbrauen-Styling - Tipps und Tricks zur perfekten Braue


Heute geht es in diesem Post um ein beim Augen-Makeup oft vernachlässigtes Thema, den Augenbrauen. Sie sind ein wichtiger Teil des Gesichtes, denn sie bilden einen Rahmen und machen das Gesamtbild aus. Mit den Augenbrauen werden starke Emotionen ausgedrückt, wenn wir fröhlich, überrascht, traurig, erstaunt oder wütend sind, bewegen sich diese feinen Härchen parallel zu den Gefühlsregungen. Genauso wie die Wimpern spielen sie eine ebenso wichtige Rolle beim Makeup und sollten deshalb nicht vernachlässigt werden. Im Laufe der Zeit hat sich das Styling der Augenbrauen stark verändert. Noch vor einigen Jahren als ich mit dem Zupfen angefangen habe, waren dünne Augenbrauen in Mode, wohingegen der Trend jetzt zu fülligeren natürlichen Brauen geht.



Das Zupfen und Stutzen der Augenbrauen 
 Das Zupfen der Augenbrauen erfolgt ausgehend von dem Schwung, den diese bereits haben. Normalerweise sind die Höhe und die Breite bereits optimal, deshalb sollten die feinen Gesichtshaare nicht im oberen Bereich gezupft werden. Das Ausdünnen beginnt unter dem Schwung der Augenbrauen und ganz leicht an den Seiten. Mit Hilfe einer Augenbrauenbürste lässt sich das Zupfen deutlich erleichtern. Dafür die Augenbrauen zuerst glatt nach oben und nach hinten kämmen, auf diese Weise ist die natürliche Schwungrichtung schnell und einfach erkennbar. Die feine Augenbrauenlinie sollte ihren höchsten Punkt bei ca. zwei Dritteln der Länge haben, ab diesem Punkt ist es empfehlenswert, die Gesichtshaare nach hinten hinaus schmaler zu gestalten. Die Stärke der Augenbrauen ist in der Regel dem eigenen Geschmack überlassen. Jedoch sehen zu schmal gezupfte Augenbrauen bei einer eher breiten Gesichtsform nicht sehr vorteilhaft aus und heben diese noch hervor. Mit Hilfe von Schablonen, welche über die Augenbrauen gelegt werden, kann die ideale Form ausgesucht werden.



Tipps und Tricks beim Zupfen 
Das Zupfen ist für manche weniger und für manche Mädels mehr schmerzhaft, doch mit jedem Mal wird es weniger unangenehm, da sich der Körper daran gewöhnt. Wichtig ist eine gute Pinzette, welche die Haare direkt beim ersten Versuch entfernt. Sehr schmerzempfindliche Personen können das unangenehme Gefühl beim Zupfen lindern, in dem die betroffenen Stellen im Gesicht vorher z. B. mit einem Eiswürfel oder einem Kühlpack gekühlt werden. Außerdem ist die Haut direkt nach einer Dusche viel weicher, deshalb lassen sich einzelne Haare danach viel einfacher erfassen und das Augenbrauenzupfen wird weniger schmerzhaft. Eine erfahrene Kosmetikerin kann das Zupfen sehr schnell durchführen, sodass dieser Prozess schnell und relativ schmerzfrei vorbei ist. Des Weiteren können die Augenbrauen nach dem Zupfen mit einem speziellen Augenbrauenstift, Puder oder Augenbrauenmascara ausgefüllt und modelliert werden.



Wichtiges für Brillenträger 
Für diejenigen unter euch, die wie ich an einer Sehschwäche leiden und daher auf eine Brille angewiesen sind, muss die Sehhilfe beim Styling der Brauen auch berücksichtigt werden. Bei der Auswahl einer Brille ist auch die Form der Augenbrauen zu beachten. Beim Zupfen hat das Brillengestell eine bedeutende Rolle, dieses bestimmt die endgültige Form der Augenbrauen. Die Augenbrauen sollten nicht ganz hinter dem Brillenrahmen verschwinden, sondern sollten noch sichtbar sein. Brillengestelle mit einer geraden Linienform sind für gerade und flache Augenbrauen vorteilhaft und betonen die Gesichtszüge. Wenn der Brauenbogen geschwungen ist und hoch liegt, passen runde und großformatige Brillenmodelle.



  Wie sieht es bei euch mit den Augenbrauen aus?   
Mögt ihr sie gerne dünn gezupft oder lieber natürlich? 
  Und wie stylt ihr sie? 

Kommentare:

  1. Eine schöne Zusammenfassung! Ich trage meine Brauen schon immer eher natürlich, also nicht so schmal, aber natürlich schon in Form gebracht und Ausreißer ausgezupft. Zum Stylen verwende ich je nach Lust und Laune bzw. Zeit mal einen Stift, mal Puder oder auch nur ein getöntes Gel. lg Lena

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe leider sehr sehr dünne und helle Brauen, da ist das Formen gar nicht so leicht :(
    Darum lasse ich meine jetzt gerade ein paar Wochen wachsen und werde sie dann mal bei der Kosmetikerin stylen lassen. mal schauen, ob das was bringt:)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo :) habe mir gerade deine älteren Posts durchgelesen bezüglich deines Haarausfalls. Ich habe das selbe Problem nun seit 2 Jahren, starker Haarausfall, bei allen Ärzten gewesen keiner nimmt einen ernst oder finden nichts, Haare wachsen nicht nach. Wie sieht es nun bei dir aus ? Nimmst du noch Priorin ? LG Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina! Priorin habe ich nicht lange genommen, weil es mir auf Dauer zu teuer war. Ich nehme jetzt schon seit langer Zeit Folsäure und Kieselerde und bin auch zufrieden damit. Zwar habe ich immer noch Haarausfall, aber nicht mehr so schlimm und meine Haare sehen wieder voller aus.
      Liebe Grüße ;-)

      Löschen
  4. Hallo,
    besonders deinen letzten Absatz finde ich ja super interessant! Ich habe leider relativ wenig Augenbrauenhaare und außerdem eine sehr grade Form. Auch wenn von unten etwas weggezupft wird, bekomme ich doch nie einen Bogen. Lustig finde ich nun zu lesen, dass mein geliebtes Brillengestell scheinbar gut dazu passt. Es fällt mir so schwer eine schöne Brille zu finden (nach bald vier Jahren muss leider langsam ein neues Gestell her) und ich habe oft das Gefühl, dass es daran liegt, dass die Glasform oder eben das Gestell um die Brauen herum einfach unpassend ist.
    Liebe Grüße
    Judith

    AntwortenLöschen